Geschichte

LIONS INTERNATIONAL

Am 8. Oktober 1917 wurde “Lions International” von dem amerikanischen Geschäftsmann Melvin Jones unter dem Motto “we serve” in Dallas, Texas, mit zunächst 27 Clubs gegründet.

 

 

"LIONS" ist die Abkürzung für "Liberty, Intelligence, Our Nations Safety". Heute ist das Motto "we serve" in den Vordergrund gerückt. Das Emblem der Lions besteht aus dem goldenen Buchstaben "L" auf rundem lilafarbigen Hintergrund. Die Löwen links und rechts blicken symbolisch auf eine stolze Vergangenheit zurück und in eine zuversichtliche Zukunft. Lions-Clubs sind weltanschaulich, parteipolitisch und religiös neutral und der Toleranz und Freundschaft verpflichtet.

 

 1945 wirkte Lions beratend bei der Gründung der Vereinten Nationen (UN) mit und beteiligte sich bei der internationalen “CARE” Aktivity zum Wiederaufbau der im 2.Weltkrieg zerstörten Länder. 1947 wurde der erste Club in Australien gegründet, Europa folgte 1948 mit Stockholm und Zürich. Der erste deutsche Club wurde 1951 in Düsseldorf gegründet.

 

Lions Clubs International ist inzwischen die grösste Non-Goverment-Organisation (NGO), die mit den Vereinten Nationen kooperiert. Lions Clubs setzen sich darüberhinaus mit persönlichem Engagement und finanziell für die Charity in ihren Gemeinden und weltweit ein.

 

 

Aight FirstSo wurden die Lions Clubs von der UN und der Welt-Gesundheits-Organisation (WHO) gebeten, Mittel für ein internationales Hilfsprogramm für Blinde zur Verfügung zu stellen. Unter dem Titel "Sight First" haben die Lions Clubs mittlerweile 148,6 Millionen Dollar gespendet, um über 40 Millionen Blinden auf der ganzen Welt mit dem Aufbau von Hornhautbanken und Augen-Kliniken, der Ausbildung von Ärzten, der Beschaffung von Brillen und Lesehilfen sowie der Ausbildung von Blindenhunden zu helfen.

 

 

 

Lions beteiligen sich außerdem an einer Vielfalt anderer Aktivitäten, um ihrer Gemeinde und bedürftigen Mitmenschen zu helfen, z.B. an Hilfsprojekten für Hörbehinderte, Diabetesbewusstseins-und Aufklärungsprogrammen, Umweltprojekten und Jugendprogrammen.

Zu den Zielen von Lions Clubs International gehört auch die Förderung kultureller Aufgaben. Seit 1988 veranstaltet Lions International jährlich einen weltweiten Friedensplakatwettbewerb, mit dem Jugendliche zur Auseinandersetzung mit dem Thema Frieden motiviert werden sollen. "Vom Frieden träumen" lautet das Thema des Wettbewerbs für das Jahr 2002-03. Lions-Clubs sponsorn diesen Wettbewerb für Schüler in ortsansässigen Schulen oder organisierten Jugendgruppen. Schüler, die am 15. November 2002 entweder 11, 12 oder 13 Jahre alt sind, können teilnehmen. Schüler können ihre Interpretation des Wettbewerbthemas zeichnen, malen oder skizzieren.

Darüberhinaus veranstalten die europäischen Lions seit einigen Jahren einen Musikwettbewerb für den musikalischen Nachwuchs (16-24 Jahre). Der Wettbewerb im Lions-Jahr 2001/2002 wurde auf dem Instrument Klavier ausgetragen. Den ersten Preis erlangte unangefochten Jiny Choi aus Korea. Im Lions-Jahr 2002-2003 findet der Wettbewerb für das Instrument Cello statt.

 

Weiterlesen: Die deutschen Lions